75. Jahrestag der Deportation der badischen Juden nach Gurs

Menachem und Fred wurden als Manfred und Heinz Mayer in Hoffenheim bei Heidelberg geboren und mit 11 und 8 Jahren nach Südfrankreich in das Konzentrationslager Gurs deportiert, dann von einer Schweizer Organisation aus dem Lager „freigekauft“ und wurden mit geänderten Namen und Religion versteckt. Beide wanderten aus, Menachem nach Palästina und Fred nach Amerika. Die Eltern wurden nach Ausschwitz verschleppt und ermordet

Der Film entstand 2012 bei einem Treffen mit den beiden in einem Heidelberger Hotel.
Der Interviewer (Rolf Pfeffer) hatte die beiden bei einer Feierstunde einige Tage vorher kennengelernt und um dieses Interview gebeten. Offensichtlich ist es ihm gelungen den beiden einige Fragen zu stellen, die bisher noch niemand gestellt hat. Zumindest sagten sie das. Aber sehen und hören Sie doch selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.